AMG V8 Biturbo

AMG


Affalterbach – AMG schlägt ein weiteres Kapitel der Antriebstrategie„AMG Performance 2015“ auf: Im Sommer 2010 geht ein völlig neu entwickelter AMG5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit einer Höchstleistung von bis zu 420 kW (571 PS)und einem Drehmoment von bis zu 900 Newtonmetern an den Start. Der neue, internM 157 genannte, Achtzylinder beeindruckt mit
einer Fülle technologischer Highlights wie Benzin-Direkteinspritzung
mit strahlgeführter Verbrennung und Biturboaufladung.

Das innovative,eigenständige Achtzylinder-Triebwerk aus Affalterbach setzt neueMaßstäbe beim Kraftstoffverbrauch und ist ein Musterbeispiel an Effizienz: Derneue S 63 AMG, in dem der V8-Biturbo erstmals zum Einsatz kommen wird,konsumiert nur 10,5 Liter auf 100 Kilometer (NEFZ gesamt, vorläufige Angabe).Das bedeutet eine Einsparung um 25 Prozent gegenüber dem bisherigen S 63 AMG.Einen wesentlichen Anteil daran hat auch die intelligente Kraftübertragung: Daseinzigartige AMG SPEEDSHIFT MCT 7‑Gang-Sportgetriebe vereint Dynamik mitÖkonomie und bietet im „Controlled Efficiency“-Fahrprogramm eine neueStopp-Start-Funktion.
Die neue Motor-/Getriebekombination verkörpert Exklusivität, Faszination,High-Performance und Ökonomie.

Als Reminiszenz an die eindrucksvolle Historieleistungsstarker AMG V8-Motoren dient das S 63 AMG Showcar: Optisch gleicht dieHigh-Performance-Limousine dem spektakulären 300 SEL 6.8 AMG; jenem Rennwagen,der beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (Belgien) im Jahr 1971 den Klassensiegund den zweiten Gesamtrang nach Affalterbach holen konnte – und AMG über Nachtweltbekannt machte.

„AMG Performance 2015“ als Fortsetzung derErfolgsgeschichte
Unter der Philosophie „AMG Performance2015“ schreibt Mercedes-AMG die eindrucksvolle Geschichte fort und erfüllt mitder neuen Motor-Getriebekombination gleichzeitig sein Versprechen, Kraftstoffverbrauchund Emissionen neuer Modelle in den nächsten Jahren kontinuierlich zu reduzieren– und gleichzeitig den zen-tralen Markenwert „Performance“ weiter zu steigern.
Der neue AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor wird in derMercedes-AMG Modell-strategie der nächsten Jahre eine bedeutende Rolle spielen.Auch das einzigartige AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebe wird beikünftigen AMG Hoch-leistungsfahrzeugen eine faszinierende und gleichzeitigökonomisch betonte Kraftübertragung garantieren. Die neueMotor-Getriebekombination ist ein weiterer Meilenstein in der 1967 begonnenenErfolgsgeschichte von Mercedes-AMG. Als Highlight in der über 40-jährigen Firmengeschichtedarf zweifellos der SLS AMG gelten: Der Flügeltürer, der am 27. März 2010 seineMarkteinführung feiert, ist das erste von Mercedes-AMG eigenständig entwickelteAutomobil. Damit liefert AMG, die Performance-Marke von Mercedes-Benz, nichtnur ihr Meisterstück ab, sondern zeigt gleichzeitig Entwicklungskompetenzauf höchstem Niveau.
Benzin-Direkteinspritzung mit strahlgeführter Verbrennungund Biturbo-Aufladung
Gegenüber dem AMG 6,3 Liter-V8-Saugmotor mit einem Hubvolumenvon 6208 cm3 kommt der neue AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit5461 cm3 aus.
Die Reduzierung um exakt 747 Kubikzentimeter kommt ebenso der Effizienz-steigerungzugute wie der Einsatz der Direkteinspritz-Technik: Erstmals nutzt AMG dieVorteile der Benzin-Direkteinspritzung mit strahlgeführter Verbrennung und Piezo-Injektoren: Diese Technologieermöglicht durch einen höheren thermodynamischen Wirkungsgrad eine bessereKraftstoffausnutzung und führt zu geringeren Abgas-Emissionen. AMG kombiniertdie strahlgeführte Verbrennung mit einer Biturbo-Aufladung. Weitere Highlightssind: Vollaluminium-


Kurbelgehäuse, Vierventiltechnik mit Nockenwellenverstellung,Luft-Wasser-Ladeluftkühlung, Generatormanagement sowie die serienmäßige Stopp-Start-Funktion.
Dieses Hightech-Paket führt zu einer hohen Leistungs- undDrehmomentausbeute bei gleichzeitig im Wettbewerb konkurrenzlosen Verbrauchswerten.Der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor entwickelt eine Höchstleistung von 400 kW (544 PS) und ein maximales Drehmomentvon 800 Newtonmetern. In Verbindung mit dem AMG Performance Package steigen dieWerte auf 420 kW (571 PS) und 900 Newtonmeter.Ein Blick auf die Drehmomentkurven zeigt: Kein anderes Triebwerk dieserLeistungsklasse erreicht die Werte des neuen AMG-Biturbomotors.
Wesentlicher Unterschied zwischen beiden Leistungsstufen ist der von 1,0
auf 1,3 bar gesteigerte maximale Ladedruck.
Quantensprung:Kraftstoffverbrauch um 25 Prozent abgesenkt
Mit einem vorläufigen Kraftstoffverbrauch von 10,5 Liter auf100 Kilometer nach NEFZ ist der neue S 63 AMG um 3,9 Liter sparsamer als dasVorgängermodell
mit AMG 6,3-Liter-V8-Saugmotor – trotz einer Steigerung der Höchstleistung
um 14 kW (19 PS) bzw. 34 kW (46 PS) und des Drehmoments um170 bzw. 270 Newtonmeter. Die erzielte Einsparung beim Kraftstoffverbrauchvon über 25 Prozent gilt unter Motorfachleuten als Quantensprung. Auch dieCO
2-Emissionen konnten erheblich reduziert werden: Der Wert von 246Gramm pro Kilometer liegt um 28,5 Prozent unter dem Vorgänger. BeideLeistungsvarianten verfügen über identische Verbrauchs- und CO2-Werte.
Mit diesen Daten rangiert der neue S 63 AMG nicht nurdeutlich unter allen Wettbewerbern, sondern ist auch verbrauchsgünstiger alsweitaus leistungsschwächere Fahrzeuge in diesem Segment. Bezogen auf seineenormen Leistungs- und Drehmomentwerte ist der neue AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotorteilweise sogar doppeltso effizient, wie so mancher Mittelklasse- oder Kompaktklasse-Dieselmotor.


Gleichzeit realisiert der S 63 AMG souveräne Fahrleistungenauf Sportwagen-Niveau: Die Hochleistungslimousine beschleunigt von nullauf 100 km/h in 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h(elektronisch
begrenzt). Mit AMG Performance Package ist Tempo 100 nach 4,4 Sekunden
erreicht, damit ist auch eine Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 300 km/hverbunden (elektronisch begrenzt).


Wie alle AMG Motoren wird auch der neueBiturbo-Achtzylinder in der 2002
eröffneten AMG Motorenmanufaktur von Hand montiert. Ein hoch qualifizierter
Techniker fertigt den M 157 nach der Philosophie „Ein Mann, ein Motor“ unterEinhaltung strengster Qualitätsstandards.AlsBeweis höchster Sorgfalt dient dabei seine Unterschrift auf dercharakteristischen AMG Motorplakette.
AMG Chef VolkerMornhinweg: „Effizienz plus Performance“
„Mit dem neuen AMG V8-Biturbomotor und dem AMG SPEEDSHFT MCT7-Gang-Sportgetriebe stellen wir uns den Herausforderungen der Zukunft und fokussierendie Themen Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen noch intensiver als zuvor.Unser neues Hochleistungstriebwerk zeigt, dass AMG sowohl bei der
Effizienz als auch bei unserem Markenversprechen „Performance“ eine
Führungsposition einnimmt“, so Volker Mornhinweg, Vorsitzender der
Geschäftsführung Mercedes-AMG GmbH.
„Der neue AMG V8-Biturbomotor ist ein weiterer Meilenstein inunserer eindrucksvollen V8-Historie. Erstmals kombinieren wir die strahlgeführteBenzin-Direkteinspritzung mit der Turboaufladung. Mit diesem Hightechpaket sindwir „best in class“ in punkto Verbrauch, Leistung und Drehmoment“, so FriedrichEichler, Leiter Entwicklung Motor und Triebstrang bei Mercedes-AMG.


Die wichtigsten Daten im Überblick:*
AMG 5,5-Liter-
V8-Biturbomotor
Hubraum
5461 cm3
Bohrung x Hub
98,0 x 90,5 mm
Verdichtungsverhältnis
10,0 : 1
Leistung
400 kW (544 PS) bei 5500/min
420 kW (571 PS) bei 5500/min**
Max. Drehmoment
800 Nm bei 2000-4500/min
900 Nm bei 2500-3750/min**
bei 2500-3750/min*
Motorgewicht (trocken)
204 kg
Leistungsgewicht
0,41 kg/PS
0,39 kg/PS**
* vorläufige Angaben; ** mit AMG Performance Package
FaszinierendeLeistungsentfaltung, charakteristischer Sound
Diese Papierwerte wecken hohe Erwartungen, die der 400 kW (544 PS) starke AMG5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit Bravour erfüllt. Für enorme Durchzugskraft, egalin welchem Geschwindigkeitsbereich, sorgt der füllige Drehmomentverlauf:Bereits bei 1500 Kurbelwellenumdrehungen stehen 670 Newtonmeter parat, nur500/min später wird der Maximalwert von 800 Newtonmeter erreicht, der bis 4500Umdrehungen konstant bleib. Noch mehr Souveränität garantiert die
Motorvariante mit AMG Performance Package und einer Höchstleistung von 420 kW (571 PS). Für einenDrehmomentwert von 875 Newtonmeter genügen dem Achtzylinder 2000 Umdrehungen,zwischen 2500 und 3750/min sind
konstant 900 Newtonmeter verfügbar.
Aber nicht nur das einzigartige Drehmomentangebot desaufgeladenen Acht-zylinders fasziniert: Das agile Ansprechverhalten ohne störendesTurboloch führt zu einer in dieser Leistungsklasse bislang ungekanntenMühelosigkeit.

Text/Bilder: Hersteller

Advertisements